Blogeinträge
share

Stechen Sie mit uns in See!

Liebe Besucher des ProgBlogs,

es ist endlich soweit und wir freuen uns riesig, Sie an Bord begrüßen zu dürfen! Mit diesem Beitrag geht unser Blog an den Start.

Wir möchten Sie hier über unsere Arbeit auf dem Laufenden halten und mit Ihnen teilen, was uns hinter den Kulissen bei prognostica bewegt. Ob es technische Neuerungen oder aktuelle Erkenntnisse aus der Wissenschaft im Bereich Data Science und Predictive Analytics sind - wir sind immer auf dem neuesten Stand, den wir hier ein Stück weit mitdokumentieren. Wir berichten über Use Cases, Methoden, die technologische Umsetzung von Predictive-Analytics-Anwendungen und noch viel mehr. Diskutieren Sie mit uns auf unseren Social-Media-Seiten, hinterlassen Sie uns Kommentare, sagen Sie uns Ihre Meinung zum Thema per E-Mail oder schildern Sie uns einfach, was Sie rund um das Thema Data Science bewegt!

Wir, das sind übrigens knapp 20 Mitarbeiter, die es sich im Herzen Würzburgs zur Aufgabe gemacht haben, mit Predictive Analytics die Zukunft ein Stück vorhersehbarer zu machen. Unser Ziel ist es, passgenaue und objektive Prognosen zu liefern. Dabei ist uns jedes Unternehmen und jede Fragestellungen ein individuelles Vorgehen wert.

Bei prognostica arbeiten viele verschiedene Fachrichtungen unter einem Dach zusammen: Statistik, Mathematik, Wirtschaftswissenschaft, Informatik, Physik, Biologie, Softwareentwicklung … Mit vereinter Kompetenz sorgen wir dafür, dass unsere Kunden optimal auf die Zukunft vorbereitet sind.

Auch wenn prognostica noch ein recht junges Unternehmen ist, existieren die Inhalte unseres Geschäfts schon lange. Nate Silver (2012) verweist in seinem berühmten Buch “The Signal and the Noise” auf die Werke von William Shakespeare aus dem 16./17. Jahrhundert, in denen dieser zwischen prediction und forecast unterscheidet. Ersteres ist hier mit Aussagen und Warnungen eines Wahrsagers gleichzusetzen. Der Begriff forecast umfasst hingegen viel mehr, nämlich Weitsicht, Vorsicht und Fleiß, zusammengefasst das Planen unter unsicheren Bedingungen. Hier ist also der Mensch selbst Meister seines Schicksals. Insofern ist es wenig überraschend, dass wir uns dieser Definition folgend mit forecasts statt mit predictions beschäftigen, wenn die Begriffe auch heutzutage nahezu gleichwertig (übrigens auch von uns) verwendet werden. Ebenso verwenden wir mal den Begriff “Prognose”, mal den Begriff “Vorhersage” und meinen das Gleiche. Nehmen Sie’s uns nicht übel. Wir lieben die Abwechslung.

Mit dieser Historie als Hintergrund werden wir in den nächsten Monaten alle zwei bis vier Wochen neue Beiträge auf diesem Blog veröffentlichen.

So viel zu unserem Blog-Debüt. Ab dem nächsten Mal geht’s ans Eingemachte. Stechen Sie mit uns in See!


Literaturnachweis:
Silver, N. (2012). The Signal and the Noise: The art and science of prediction. Toronto: Penguin Press.

Nächster Eintrag: Prognosehorizont, Granularität & Co.: Fachausdrücke einfach erklärt

Um über weitere Beiträge, bevorstehende Events und neue Produkte der prognostica informiert zu bleiben, melden Sie sich für unseren Newsletter an:

Jetzt für den Newsletter anmelden

Kontakt

prognostica GmbH
Berliner Platz 6
D-97080 Würzburg
P: +49 931 497 386 0

Ihr Partner für Predictive Analytics und Data Science.

Weitere Angaben, u. a. zum Datenschutz, finden Sie in unserem Impressum und unserer Datenschutzerklärung.

Folgen Sie uns!

© 2019 prognostica GmbH